Pedra Longa – Ankerplatz
Pedra Longa – Ankerplatz

Pedra Longa – Ankerplatz

ANKERPLATZ “PEDRA LONGA” einzigartiges Panorama von der Seeseite

Nördlich, unweit von Santa Maria Navarrese liegt Pedra Longa – eine imposante Felsnadel, auch das Nadelöhr genannt.
Kirchturmhoch ist die Felssäule von weitem schon zu sehen.
Diesem steilen Felsmonolith schließt sich Richtung Norden eine wunderschöne und große Bucht am Fuße des Giradili-Tals an, die zum Ankern einlädt.


GPS:

40°02’32.6″N
09°42’63.3″E

VON SANTA MARIA NAVARRESE:

2,8 Seemeilen

ANKERN:

Nördlich von Punta Sa Pedra Longa dicht unter dem Ufer auf 5 bis 10 m Wassertiefe auf Höhe des Cascata di Baus (Wasserfall).


Pedra Longa

ist umgeben von dunkelblauem kristallklarem Wasser.
Ankern ist allerdings nur bei wenig Wind komfortabel, die Bucht ist anfällig für Schwell und nur bei Wind aus West geschützt. 

Die Kiesel am nördlichen Ende der Bucht schimmern in reinem Weiß unter und über Wasser und ich bin regelmäßig fasziniert von dem intensiven, magischen Türkis des Wassers – Karibik des Mittelmeers -.

Die Mitte der Bucht ist mit Neptungras bewachsen, hier habe ich beim Tauchen schon viele Fischarten beobachten können.

Der Teil der Bucht, der sich direkt im Schatten hinter der Felsnadel befindet ist perfekt geeignet für Felsenspringer, Schnorchler und als Apnoetrainingsplatz. 

Sollte man an einem ruhigen Tag hier verweilen, ist der Wasserfall Baus sehenswert. Im Sommer zwar ohne Wasser, aber dafür kalkweiß und unübersehbar. Direkt am Wasserfall befindet sich eine kleine Höhle. Diese ist bei ablandigem Wind gut zu beschwimmen und beschnorcheln. 

Ganz sportliche Schwimmer durchqueren die Buch von der Felsnadel bis hin zum nördlichen Ende und zurück. Aus eigener Erfahrung eine tolle Herausforderung, man sollte sich jedoch nicht überschätzen, die Strecke ist weit und verlangt beste Kondition.

Im Frühjahr ist der Wasserfall imposant, er transportiert Wasser vom Fuße des mächtigen Giradili – Fels (mit einer Höhe von 757m) durch ein Oleander- und Ginstertal ins Meer. Oberhalb des Meeres inmitten der Oleanderbäume bildet der Fluss kleine grüne Wasserbecken.


Wer sich für die Wanderung von Santa Maria Navarrese nach Pedra Longa interessiert, diese beschreibe ich in Kürze unter dem Menüpunkt TREKKING.