SARDINIEN-NEWSTICKER
Green Pass

Green Pass

Herausforderung “Green Pass” ab 06. August 2021

Morgen, ab 06. August 2021 tritt die Verordnung der Green Pass-Pflicht in Kraft. Ganz besonders die sardischen Gastronomen stehen vor einer neuen Herausforderung. “Die Verordnung ist nötig, um neue Schließungen in Zukunft zu vermeiden “, sagt Gavina Braccu, die Präsidentin der Region Gallura von Fipe Confcommercio.

Die Verordnung stößt jedoch nicht nur auf Verständnis. Green Pass-Gegner drohen den Gastwirten und Inhabern öffentlicher Einrichtungen mit schlechten Bewertungen in sozialen Medien, wenn sie sich an die Gesetzvorgabe halten.

Bei Nichteinhaltung der Verordnung droht den Unternehmern bis zu tausend Euro Strafe und zusätzliche Schließung des Geschäfts.

Die neue Verordnung trifft die Gastwirte besonders hart, so haben diese ihre Arbeit erst vor wenigen Monaten, nach einem Jahr lückenhafter Schließungen wieder aufgenommen.

Die Vorlage des “Green Pass” wird ab 06. August 2021 Pflicht

Die Vorlage wird wie folgt verlangt:
  • Im Innenbereich von Restaurants und Gastronomiebetrieben (nur Sitzplätze, keine Vorlage bei Stehen an der Theke)
  • Sämtliche Veranstaltungen, wie Theater-Aufführungen, sportliche Wettbewerbe, Volksfeste
  • Beim Besuch von Museen, Messen
  • Schwimmbädern, Fitnessstudios, SPAs/Thermalbäder
  • Konferenzen und Kongresse
  • Kulturzentren und Erholungszentren, Kulturinstitute/Kulturstätten
  • Themen- und Vergnügungsparks, Spielsäle, Casinos
  • Öffentliche Auswahlverfahren

Was beinhaltet der “Green Pass”?

Folgende Nachweise werden anerkannt:
  • Impfung: Erstimpfung plus 15 Tage (oder aber) vollständige Impfung (deutsches Zertifikat wird auch anerkannt)
  • Negatives Testergebnis durch eine offiziell anerkannte Teststelle mit Zertifikat, Testzeitpunkt max. 48 Stunden vor Zutritt etwa zum Innenbereich von Restaurants, Selbsttests werden nicht anerkannt
  • Genesung nach einer Infektion mit SARS-CoV-2 (innerhalb eines halben Jahres – ist die Genesung länger her, ist dies nicht mehr für den  “Green Pass” gültig.

“Green Pass” für Kinder

Ab einem Alter von zwölf Jahren benötigen Kinder einen “Green Pass” für o.a. Aktivitäten.
Bei der Einreise nach Italien benötigen Kinder ab einem Alter von sechs Jahren ein entsprechendes Zertifikat einer öffentlichen Stelle.

Ein noch unklarer Punkt der neuen Gesetzgebung

Für Hotels und Beherbergungsbetriebe sind weitere Klärungen bezüglich des Green Pass erforderlich. Der Verband der Reiseveranstalter forderte das Gesundheitsministerium auf, “zu bestätigen, dass die Verwendung des Green Passes nicht für Gastronomiebetriebe und Theater zur Gästeunterhaltung gilt, die sich innerhalb der Beherbergungseinrichtungen befinden”.