30.07.2021 – Sardinien bald gelbe Zone?
30.07.2021 – Sardinien bald gelbe Zone?

30.07.2021 – Sardinien bald gelbe Zone?

Covid-Alarm:
Sardinien droht erneut gelbe Zone

Die vorherrschende Covid-Delta-Variante macht der Urlaubsinsel Sardinien enorm zu schaffen. Die Zahlen der Neuinfektionen in Verbindung mit der Belegung der Intensivbetten ist alarmierend. Sardinien weist im Zeitraum vom 6. Juli – 20. Juli 2021 den höchsten RT-Index (Reproduktionszahl, bezeichnet die Anzahl der Personen, die im Durchschnitt von einer Person angesteckt werden) mit 2,44 auf. Auch in Bezug auf die Inzidenz der gesamten Insel liegt Sardinien mit 137 an der Spitze ganz Italiens und ist somit die gefährdetste Region. Mit der alten Inzidenzberechnung von vor zwei Wochen wäre Sardinien schon längst in die gelbe Zone gerutscht.

Täglich gibt es hunderte von Neuinfektionen und auch die Einweisungen in die Krankenhäuser nehmen zu. Kritisch ist es auch in über 30 Gemeinden der Insel, in denen die Schwelle von 250 Fällen pro 100 000 Einwohner (I DATA) überschritten wurde. Mehrere Bürgermeister verordneten nun eine Maskenpflicht im Freien (Paulilatino und Uta) und manche sogar die Wiederaufnahme der Ausgangssperre. Auch wurde bereits wieder eine Verpflichtung zum Mindestabstand von 10m am Strand an verschiedenen Stränden eingeführt.

In Assemini (Region Flughafen Cagliari) kündigte die Bürgermeisterin eine Verordnung an, die “die Einstellung sämtlicher Unterhaltungsaktivitäten im Innen- und Außenbereich vorschreibt.” (L’Unione Sarda)

European Centre for
Disease Prevention and Control >>> ECDC

In den vergangenen Stunden wurde die Ansteckungsgefahr auch vom ECDC bestätigt und die Insel in die “rote Zone” auf der EU-Karte aufgenommen.

Für die Richtigkeit der hier veröffentlichen Informationen und Übersetzungen wird keine Gewähr übernommen.