27.07.2021 Zwei Brände aktuell noch aktiv
27.07.2021 Zwei Brände aktuell noch aktiv

27.07.2021 Zwei Brände aktuell noch aktiv

Zwei Brände aktuell noch aktiv

Die Lage in Oristano hat sich seit gestern Abend (Montag) zwar etwas entspannt, jedoch sind die Brände noch nicht gelöscht. Die Löschflugzeuge sind wieder im Einsatz. Gleichzeitig beginnen ab sofort die Aufräumungsarbeiten der Gemeinde Scano di Montiferro und in der Region von Porto Alabe.

Heute Morgen entfachte sich das Feuer in Santu Lussurgiu erneut, dort kamen sofort ein Hubschrauber der Regionalflotte, der Super Puma und zwei Canadair, zum Einsatz.

Der Internet- und Telefonanbieter Tim gibt bekannt, dass alle Telefondienste, Festnetz und Mobilfunk, die aufgrund von zwei durch das Feuer beschädigten Glasfaserkabeln blockiert waren, (wenn auch teilweise nur durch provisorische Verbindungen) repariert wurden.

Alle Hilfskräfte, 22 Flugzeuge und 7.500 Einsatzkräfte, bleiben in Breitschaft (L’Unione Sarda).

Ermittlungen nach der Brandursache sind im Gange

Nachdem über 20.000 Hektar Land (auf eine Länge von etwa 70 Kilometern) verbrannt dem verheerenden Brand zum Opfer gefallen sind, laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Die Ermittlungsgruppe der Umweltamtes und der Forstpolizei (Forestry Corps) begann mit Untersuchungen nach der Ursache des enormen Feuers (La Nuova Sardegna).

Die Ermittlungen begannen in der Gegend von Bonarcado.
Am Freitag, den 23.07.2021 war hier ein kleines Feuer ausgebrochen, das nicht oder nur teilweise gelöscht worden war und somit eine der Ursachen für die massiven Brände der letzten Tage sein könnte.

Nach dem vorherrschenden heißen Scirocco (Südwind) der letzen Tage ist nun ein Wetterwechsel prognostiziert. Zunächst heute mit leichtem Westwind (Mistral), morgen jedoch schon wieder mit Windböen bis zu 20kt aus Süden. Der Ankunft des Mistrals wird mit Sorge entgegengesehen, ebenso wie der durch die lange Trockenheit und die Brände verursachten Wassernotstand in verschiedenen Gemeinden (ansa)