10.09.2021 Unwetterwelle in der Nacht
10.09.2021 Unwetterwelle in der Nacht

10.09.2021 Unwetterwelle in der Nacht

Unwetter, überflutete Hotels in San Teodoro, überschwemmte Straßen in der Provinz Cagliari

Feuerwehrleute in Häusern, Garagen und Hotels im Einsatz
Dutzende Feuerwehreinsätze in der letzten Nacht auf der ganzen Insel.

Nach einem extrem heißen Sommer auf Sardinien, schlägt seit einigen Tagen das Wetter langsam um.
Heute morgen, am 10. September, 7 Uhr, waren zwei Feuerwehrteams aus Nuoro und Siniscola in der Gemeinde San Teodoro im Einsatz.

In der letzten Nacht gab es regional schwere Gewitter und heftige Regenfälle auf der Insel. Die Feuerwehr war mit Entwässerung von Kellern und Garagen beschäftigt.

115 Einsatzkräfte pumpten insbesondere die mit Wasser gefluteten Keller und Technikräume einiger Hotels leer.

Auch die Provinz Cagliari wurde heftig von Regenfällen und Gewittern getroffen. Manche Straßen waren überflutet und ein Autofahrer auf der SS195 eingeklemmt.
Auf einigen Abschnitten der Staatsstraße 195 in der Nähe der Gemeinden Capoterra und Sarroch retteten Erste-Hilfe-Teams und der Taucher der Feuerwehr etwa zwanzig Autofahrer in Not, die in den von der Flut betroffenen Autos eingeklemmt waren.
Weitere Einsätze wurden im Hinterland von Cagliari und in den Nachbargemeinden für überflutete Häuser und Keller durchgeführt.

Für die Richtigkeit der hier veröffentlichten Informationen und Übersetzungen wird keine Gewähr übernommen. Quelle: La Nuova Sardegna, L’Unione Sarda